Sprache wählen

Deutsch

Eine Seite des Bundesministeriums f. Gesundheit

Bundesministerium für Gesundheit
Corona-Wissen
09:43 · 19. Mai 2021

Arbeit im neuen Alltag

Die Corona-Pandemie hat unseren Arbeitsalltag maßgeblich verändert. Hier finden Sie Tipps, wie Sie im Job psychisch und physisch gesund bleiben.

Mann mit Alltagsmaske im Restaurant /

Für den neuen Arbeitsalltag ist es unverzichtbar, dass wir auf andere, aber auch auf uns selbst Acht geben. Viele Menschen müssen sich mit der Herausforderung auseinandersetzen, auch an ihrem Arbeitsplatz gesund und sicher zu bleiben. Wer sich im Homeoffice oder in Kurzarbeit befindet, hat wiederum andere Sorgen: Wie strukturiere ich meinen Arbeitstag und wie bleibe ich dabei psychisch gesund? Hilfreiche Empfehlungen für den Alltag im Homeoffice finden Sie hier.

Franziska Stiegler, Projektleiterin für psychische Gesundheit in der Arbeitswelt (psyGA) und Referentin des BKK Dachverbands, gibt weitere wertvolle Tipps, wie Sie ein möglichst belastungsfreies Arbeitsumfeld während der Coronavirus-Pandemie für sich schaffen. Im Interview geht die Psychologin auch darauf ein, was Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber für ihre Angestellten tun können und wie ein neuer Arbeitsalltag gemeinsam funktionieren kann. 

Expertentipps: Belastungsfreies Arbeitsumfeld während Corona - Psychologin Franziska Stiegler

Das Interview mit Franziska Siegler können Sie sich hier auch in Gebärdensprache anschauen.

Die AHA-Formel als zuverlässiger Begleiter

Wenn Sie zu Ihrem Arbeitsplatz zurückkehren, müssen bestimmte Hygiene- und Abstandsregelungen beachtet werden. Die Regelungen, die in der AHA+L+A-Formel zusammengefasst sind, helfen dabei, gesund und sicher zu bleiben: Abstand halten (mindestens 1,5 Meter), Hygieneregeln beachten (richtiges Husten, Niesen und gründliches Händewaschen) und im Alltag Maske tragen. Regelmäßiges Lüften von Innenräumen kann das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus über Aerosole verringern. Auch mit der Nutzung der Corona-Warn-App können Sie einen Beitrag leisten, die Verbreitung des Virus einzudämmen. Denn die App hilft dabei, festzustellen, ob Sie in Kontakt mit einer infizierten Person waren und ob ein Ansteckungsrisiko besteht. Weitere Empfehlungen bezüglich Hygiene am Arbeitsplatz finden Sie in diesem Artikel.

Homeoffice- und Maskenangebot

Grundsätzlich gilt laut bundesweitem Infektionsschutzgesetz: Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber müssen ihren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern für Büroarbeit (oder vergleichbare Tätigkeiten) Homeoffice anbieten, sofern es keine zwingenden betriebsbedingten Gründe gibt, die dagegensprechen. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen dieses Angebot annehmen, sofern ihrerseits keine Gründe entgegenstehen.

Sofern dies nicht möglich ist und sollten Anforderungen an Räume nicht erfüllt oder Abstand nicht eingehalten werden können, müssen im Betrieb OP-Masken, FFP2-, FFP3-, KN95- oder N95-Masken zur Verfügung stehen.

Testangebotspflicht in Unternehmen

Tests sind eine wichtige Säule im Kampf gegen die Coron-Pandemie: Je mehr Menschen getestet werden, desto besser können Infektionen entdeckt und Infektionsketten durchbrochen werden. Zudem kann so besser verhindert werden, dass sich Menschen anstecken, die möglicherweise ein hohes Risiko haben, einen schweren, schwersten oder gar tödlichen Verlauf zu erleiden. Das wiederum führt zu einer Entlastung des Gesundheitssystems. Deshalb sind seit Mitte April 2021 sind Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber verpflichtet, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die nicht ausschließlich im Homeoffice arbeiten, mindestens einmal pro Woche die Möglichkeit zu einem kostenlosen Selbst- oder Schnelltest anzubieten. Die Kosten für die Tests tragen die Arbeitgeber. Diese Regelung ist zunächst bis zum 30. Juni 2021 befristet. Weitere Infos dazu finden Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Arbeit. Eine Übersicht über die aktuellen Testprodukte finden Sie hier. Mehr zum Thema Arbeitsschutz finden Sie hier.

Das untenstehende Video veranschaulicht zudem, wie das Arbeiten in Zeiten der Coronavirus-Pandemie gelingen kann.

Abstand im neuen Arbeitsalltag

Das könnte Sie auch interessieren

Sicher arbeiten im Büro: 10 Tipps für Gesundheit am Arbeitsplatz

Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sowie Beschäftigte müssen sich unter den aktuellen Umständen mit neuen Herausforderungen auseinandersetzen. Die folgenden Tipps zeigen, wie Sie auch jetzt am Arbeitsplatz gesund und sicher bleiben.

Mehr erfahren

Fit trotz Homeoffice

Viele Menschen arbeiten seit einiger Zeit im Homeoffice. Es gibt dennoch vielfältige Möglichkeiten, sich auch während der Corona-Pandemie körperlich zu betätigen und zuhause fit zu bleiben. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Mehr erfahren

Alltag mit Maske: FFP2-Masken für Fremd- und Selbstschutz

Masken schützen uns und unsere Mitmenschen vor einer Corona-Infektion. Im öffentlichen Raum ist das Tragen von FFP2- und anderen Masken mit medizinischer Schutzwirkung aktuelle Norm. Was wir jetzt über sie wissen müssen, erfahren Sie hier.

Mehr erfahren