GebärdenspracheLeichte SpracheAudioinhalteDownloads

Sprache wählen

Deutsch

Eine Seite des Bundesministeriums f. Gesundheit

Bundesministerium für Gesundheit
Schließen
empty
Eltern mit Kindern
11:58 Uhr · 29. April 2020

Doppelbelastung in der Familie bewältigen

Eltern mit Kindern sind vor besondere Herausforderungen gestellt. Lagerkoller und schlechte Stimmung sind dabei nicht ungewöhnlich. Wir möchten Sie mit einigen Anregungen unterstützen.

Bild: Getty Images / StockPlanets

Wie können wir als Familie mit der neuen Situation während der Coronavirus-Epidemie umgehen? Eltern mit Kindern sind vor besondere Herausforderungen gestellt. 

Eltern und Kinder benötigen gute und verlässliche Strukturen, um das gemeinsame Leben und die mit der neuen Situation verbundenen Aufgaben gut zu meistern. Kitas und Schulen sind wichtige Säulen, der Kontakt zu Spielkameraden und Freunden für Kinder unerlässlich. Dazu gehört es draußen zu sein, sich bewegen zu dürfen, Spaß zu haben und Neues zu entdecken, die Freizeit im Verein und so vieles mehr, was Kindern und Jugendlichen guttut. Eltern dagegen brauchen Zeit und Raum, um nicht nur ihre beruflichen und häuslichen Pflichten zu erledigen, sondern auch, um ein bisschen für sich selbst zu sorgen, sich als Paar zu begegnen oder Freunde zu treffen. 

Ein Virus hat nun vieles verändert. Wir hätten uns bis vor kurzem nicht vorstellen können, dass Kitas, Kindergärten und Schulen von einem Tag auf den anderen nicht mehr regelmäßig geöffnet sind.  Dass Eltern nicht mehr wie üblich an ihrem Arbeitsplatz tätig sein können und das Einkommen womöglich gefährdet ist. Viele arbeiten im Homeoffice und Kinder spielen zuhause. Schulkinder erledigen ihre Aufgaben überwiegendzuhause und benötigen oft Unterstützung durch ihre Eltern. Auch haben sie wegen der Kontaktbeschränkungen wenig Möglichkeiten, sich mit ihren Freunden abseits der digitalen Wege zu verbinden. Familien können vielen Gewohnheiten und Ritualen derzeit nicht nachgehen und neue Formen des Familienlebens und des Miteinanders müssen entwickelt werden.

Familien sind seit Wochen weitestgehend auf sich selbst gestellt, Eltern und Kinder haben zurzeit wenig Raum für sich selbst. So kann es Spannungen geben. Lagerkoller bis hin zu Streit und schlechter Stimmung sind dabei nicht ungewöhnlich und verständlich, vor allem je länger all diese Einschränkungen bestehen. Darüber hinaus können auch Sorgen und Belastungen zunehmen. 

Wir möchten Sie unterstützen und stellen Informationen und Anregungen bereit, die für Eltern mit Kindern in der derzeitigen Situation hilfreich sein können. Zusätzlich finden Sie Hinweise auf konkrete Beratungsangebote.