Bundesministerium für Gesundheit
Psychisch stabil bleiben
14:33 · 6. Januar 2022

Wie viel Angst ist noch „normal“?

In der Entwicklung von Kindern können Ängste typischerweise dann auftreten, wenn Veränderungen oder neue Anforderungen anstehen. Was ist dabei noch normal und was ist krankhaft?

Angstzustände vermeiden

Vortrag

Viele dieser Ängste sind nicht krankhaft, ihre Überwindung stellt für Kinder einen wichtigen Schritt in der normalen Entwicklung dar. Krankhafte Ängste hingegen schränken die Lebensqualität ein, führen zur Vermeidungsverhalten und neigen dazu sich dauerhaft festzusetzen. Der vorliegende Vortrag fasst wesentliche Aspekte in der Entwicklung von Angsterkrankungen dar, beschreibt Möglichkeiten zur Früherkennung und skizziert Behandlungsmöglichkeiten.  

Vortrag - Wie viel Angst ist noch „normal“? - Prof. Marcel Romanos

Vortragsfolien - Wie viel Angst ist normal?

Interview

Eine erhöhte Aufmerksamkeit der Bezugspersonen in Kita und Schule kann helfen, psychische Belastungen der Kinder und Jugendlichen frühzeitig zu erkennen, bevor sie vielleicht zu einer Erkrankung werden. Dies braucht Kraft und Zeit. Zeit, die Fachkräfte in Schule und Kita kaum haben, denn ihr Job-Alltag ist durch Corona enger getaktet: Das Testen der Kinder und die Einhaltung der Hygieneauflagen benötigt Zeit. Ausfälle durch Krankheit und Quarantäne müssen aufgefangen werden – trotz Fachkräftemangel. 

Was kann das Personal in Schulen und Kitas für die Kinder und Jugendlichen tun, auch wenn in diesen Zeiten wenig Zeit bleibt? Was ist das Wichtigste, worauf geachtet werden sollte? Antworten darauf geben die begleitenden Interviews zu den Vorträgen. Sie fassen zusammen, worauf es in der Praxis ankommt und liefern Tipps und Anregungen für die Arbeit mit den Kindern, Jugendlichen und Eltern.

Interview - Wie viel Angst ist noch „normal“? - Prof. Romanos

Weiterführende Informationen

Sie haben jemanden in Ihrer Klasse oder Gruppe, der oder die Hilfe benötigt? Sie sind auf der Suche nach einem guten Angebot zur Stärkung der Kinder und Jugendlichen? In dieser Übersicht finden Sie eine Auswahl an Programmen und Initiativen für Kinder und Jugendliche sowie Informationen für Eltern und Erziehungsberechtigte. Außerdem: hilfreiche Internetadressen für Fachkräfte in Schule und Kita.

Unterstützungsangebote zur Förderung der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen

Das könnte Sie auch interessieren