Sprache wählen

Deutsch

Eine Seite des Bundesministeriums f. Gesundheit

Bundesministerium für Gesundheit
Eltern mit Kindern
09:52 Uhr · 6. Januar 2021

Herausforderungen in der Familie bewältigen

Eltern mit Kindern sind in der Coronavirus-Pandemie vor besondere Herausforderungen gestellt. Anspannung und schlechte Stimmung sind dabei nicht ungewöhnlich. Wir möchten Sie mit einigen Anregungen unterstützen, als Familie besser mit diesen Herausforderungen umzugehen.

Alltagsleben während der Pandemie bewältigen /
Bild: Getty Images / StockPlanets

Wie können wir als Familie mit der Situation während der Coronavirus-Pandemie umgehen? Eltern mit Kindern sind vor besondere Herausforderungen gestellt. 

Eltern und Kinder benötigen gute und verlässliche Strukturen, um das gemeinsame Leben und die mit der neuen Situation verbundenen Aufgaben gut zu meistern. Kitas und Schulen sind wichtige Säulen, der Kontakt zu Spielkameraden und Freunden für Kinder unerlässlich. Dazu gehört es draußen zu sein, sich bewegen zu dürfen, Spaß zu haben und Neues zu entdecken, die Freizeit im Verein und so vieles mehr, was Kindern und Jugendlichen guttut. Eltern dagegen brauchen Zeit und Raum, um nicht nur ihre beruflichen und häuslichen Pflichten zu erledigen, sondern auch, um ein bisschen für sich selbst zu sorgen, sich als Paar zu begegnen oder Freunde zu treffen. 

Neuer Alltag während der Pandemie - auch zuhause

Die Pandemie hat in den letzten Monaten nun vieles verändert. Wir hätten uns bis vor kurzem nicht vorstellen können, dass Kitas, Kindergärten oder Schulen von einem Tag auf den anderen geschlossen werden können oder die Präsenzpflicht an Schulen ausgesetzt werden kann und dass Eltern nicht mehr wie üblich an ihrem Arbeitsplatz tätig sein können. Viele arbeiten inzwischen regelmäßig oder auch überwiegend im Homeoffice. Obwohl wir alle den Umgang mit den Veränderungen eingeübt haben, stellt uns der starke Anstieg der Infektionszahlen seit Oktober wieder vor Herausforderungen. Feste wie Weihnachten und Silvester konnten nur mit wenigen Personen aus dem engsten Familien- bzw. Freundeskreis verbracht werden und es liegen noch Wintermonate vor uns. 

Es ist normal, dass die Belastung für die Familie mehr wird

Die begrenzten Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und Einschränkungen sozialer Kontakte können zu Spannungen führen. Gereiztheit und schlechte Stimmung bis hin zu Streit sind dabei nicht ungewöhnlich und verständlich, vor allem, je länger all diese Einschränkungen bestehen. Darüber hinaus können auch Sorgen und Belastungen zunehmen. 

Wir möchten Sie unterstützen und stellen Informationen und Anregungen bereit, die für Eltern mit Kindern in der derzeitigen Situation hilfreich sein können. Zusätzlich finden Sie Hinweise auf konkrete Beratungsangebote.

Das könnte Sie auch interessieren

Umgang mit Gefühlen

In Familien entstehen womöglich gerade zusätzliche Anspannungen. Einige Hinweise für Eltern, wie sie mit Gefühlen und Konflikten in der Familie besser umgehen können.

Mehr erfahren

Herausforderungen als Paar bewältigen

Die Coronavirus-Pandemie kann eine Paarbeziehung herausfordern. Durch die Arbeit im Homeoffice waren und sind Paare möglicherweise ständig zusammen, Treffen mit Freundinnen, Freunden und Bekannten sind nur eingeschränkt möglich. Wir geben Tipps zum Umgang mit Belastungen in Paarbeziehungen.

Mehr erfahren

Kindern und Jugendlichen helfen

Kinder und Jugendliche bekommen die Einschränkungen und Veränderungen deutlich zu spüren. Oft fehlt ihnen der Austausch mit Gleichaltrigen. Was können Eltern tun, um Kinder und Jugendlichen in dieser Situation zu unterstützen?

Mehr erfahren