Sprache wählen

Deutsch

Eine Seite des Bundesministeriums f. Gesundheit

Bundesministerium für Gesundheit
Leichte Sprache
15:18 · 31. Mai 2021

Urlaub und Reisen in Corona-Zeiten

Sie möchten endlich wieder verreisen? Welche Regeln gelten in Deutschland? Und was müssen Sie bei Reisen in andere Länder beachten?

Was Sie beim Reisen wissen müssen

Reisen Sie nur dann, wenn es wirklich nötig ist!

Reisen sollten Sie zurzeit vermeiden. Sie sollten auch nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, wenn es nicht unbedingt sein muss. Das gilt für alle Reisen und Fahrten in Deutschland und in andere Länder.

Wenn Sie mit Bus und Bahn fahren müssen oder mit dem Flugzeug fliegen: Beachten Sie überall die AHA-Formel! Tragen Sie in Bussen, Straßenbahnen, S-Bahnen und Zügen, im Bahnhof, am Bahnsteig, an Haltestellen, im Flughafen und im Flugzeug eine OP-Maske, eine FFP2-Maske oder eine FFP3-Maske. Halten Sie mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Reisenden und zum Personal ein.

In welche Länder darf ich reisen?

Auf der Internet-Seite des Auswärtigen Amtes sind die aktuellen Informationen für Auslands-Reisen zusammengefasst. Sie finden dort Reise-Hinweise, Sicherheits-Hinweise und Reise-Warnungen für alle Länder.

  • Reise-Hinweise sind Informationen zum Beispiel über die Einreise-Regeln oder medizinische Hinweise für ein bestimmtes Land.
  • Sicherheits-Hinweise machen auf ein besonderes Risiko aufmerksam.
  • Reise-Warnung heißt: Bitte reisen Sie zurzeit nicht in dieses Land ein, weil eine Gefahr für Ihre Gesundheit und Ihr Leben besteht. Zurzeit gibt es für sehr viele Länder eine Reise-Warnung wegen Corona.

Test-Pflicht bei der Flug-Einreise nach Deutschland

Alle Menschen, die mit dem Flugzeug in Deutschland einreisen wollen, müssen sich vor dem Flug auf das Corona-Virus testen lassen. Das gilt für Menschen aus anderen Ländern und für Menschen, die von einer Reise zurückkehren. Für Kinder unter 6 Jahren gibt es keine Test-Pflicht.

Nur mit einem negativen Test-Ergebnis darf man mitfliegen!

Niemand kann zu einem Test gezwungen werden. Aber ohne einen gültigen negativen Test-Nachweis ist die Einreise in Deutschland mit dem Flugzeug verboten.

Sie müssen sich im Ausland selbst um den Test kümmern und dafür in ein Test-Zentrum gehen. Den Test müssen Sie selbst bezahlen. 

Das Test-Ergebnis müssen Sie vor dem Abflug beim Flug-Unternehmen vorlegen. Der Test darf höchstens 48 Stunden alt sein. Er darf also frühestens 2 Tage vor der Einreise nach Deutschland gemacht werden. Wenn das nicht möglich ist, kann vielleicht das Flug-Unternehmen vor der Abreise den Test durchführen. Bitte fragen Sie rechtzeitig dort nach.

Welche Tests zur Einreise werden anerkannt?

Folgende Test-Verfahren werden anerkannt:

  • Schnell-Tests, die die Empfehlungen von der Welt-Gesundheits-Organisation WHO erfüllen und von medizinischem Personal durchgeführt werden. Angaben zum Test-Hersteller müssen gut erkennbar sein.
  • Labor-Tests oder PCR-Tests

Außerdem müssen Sie Ihr negatives Test-Ergebnis nachweisen. Dieser Test-Nachweis ist ein Dokument auf Papier oder ein elektronisches Dokument in deutscher, englischer oder französischer Sprache.

Welche Test-Verfahren werden nicht anerkannt?

  • Selbst-Tests
  • Antikörper-Tests

Test-Ergebnis positiv: Darf ich in Deutschland einreisen?

Nein. Das Flug-Unternehmen darf Sie nicht mitnehmen. Sie können nur mit einem negativen Test-Ergebnis mit dem Flugzeug in Deutschland einreisen oder nach Deutschland zurückkehren.

Bei einem positiven Test-Ergebnis müssen Sie im Reise-Land bleiben. 

Sie müssen sich an die Corona-Regeln im Reise-Land halten. Sie dürfen also keinen direkten Kontakt mit anderen Menschen haben und müssen in Quarantäne gehen. Sie müssen sich bei der zuständigen Stelle vor Ort melden. 

Dafür sind Sie selbst verantwortlich. Sie müssen auch alle Kosten selbst bezahlen.

Reisen in Risiko-Gebiete

Risiko-Gebiete sind Gebiete, in denen es Gefahren für Gesundheit und Leben gibt. Zum Beispiel ein hohes Risiko, dass man sich mit dem Corona-Virus ansteckt. 

Wenn das Risiko für eine Ansteckung mit dem Corona-Virus besonders hoch ist, spricht man von einem Hoch-Inzidenz-Gebiet. Das wird daran gemessen, wie viele Menschen sich in den letzten 7 Tagen dort angesteckt haben. Dafür gibt es eine Zahl: die „7-Tage-Inzidenz“. In einem Hoch-Inzidenz-Gebiet ist die 7-Tage-Inzidenz über 200.

Wenn in einem Gebiet veränderte Arten vom Corona-Virus aufgetreten sind, spricht man von einem Virus-Varianten-Gebiet. Veränderte Virus-Arten nennt man auch Mutationen. In Virus-Varianten-Gebieten gibt es ein besonderes Risiko, sich anzustecken. Zum Beispiel, weil der Impf-Schutz für die veränderten Viren nicht wirkt.

Die aktuellen Risiko-Gebiete, Hoch-Inzidenz-Gebiete und Virus-Varianten-Gebiete finden Sie auf der Internet-Seite des Robert Koch-Instituts

Das müssen Sie beachten:

Wenn Sie 10 Tage vor der Einreise oder Rückreise nach Deutschland in einem Risiko-Gebiet waren, müssen Sie in Deutschland für 10 Tage in Quarantäne. Das heißt: zu Hause bleiben und keine Kontakte zu anderen Menschen.  

Außerdem müssen Sie vor der Ankunft in Deutschland die digitale Einreise-Anmeldung ausfüllen und den Nachweis über diese Anmeldung haben.

Die digitale Reise-Anmeldung

Die digitale Einreise-Anmeldung, kurz DEA, ist Pflicht für alle Reisenden, die sich in den letzten 10 Tagen vor der Einreise nach Deutschland in einem Risiko-Gebiet oder einem Gebiet mit hohen Corona-Zahlen aufgehalten haben. Diese Risiko-Gebiete finden Sie auf der Internet-Seite des Robert Koch-Instituts

Die DEA muss vor der Abreise über die Internet-Seite https://www.einreiseanmeldung.de/ durchgeführt werden. Die Bestätigung der DEA muss bei Einreisen mit dem Flugzeug, Schiff, Zug oder Bus vorgelegt werden. 

Sie haben keinen Computer und kein Smartphone? Oder die DEA-Internet-Seite ist nicht erreichbar? Dann können Sie eine Ersatz-Mitteilung auf Papier vorlegen. Hier können Sie das Formular herunterladen. 

Bitte beachten Sie außerdem: Nach dem Aufenthalt in Risiko-Gebieten müssen Sie in Deutschland für 10 Tage in Quarantäne. Bei Gebieten mit neuen Virus-Varianten ist die Quarantäne sogar 14 Tage lang. Beachten Sie bitte die Quarantäne-Regeln in Ihrem Bundesland.

Test-Pflicht bei Auslands-Reisen mit Auto oder Bahn

Die Test-Pflicht bei der Einreise aus dem Ausland gilt auch, wenn Sie mit dem Auto oder der Bahn aus einem Risiko-Gebiet oder aus einem Gebiet mit hohen Corona-Zahlen kommen. Hier finden Sie eine Liste mit aktuellen Risiko-Gebieten.

Wenn Sie aus Risiko-Gebieten mit der Bahn einreisen, kontrolliert das Bahn-Unternehmen die Test-Ergebnisse. Wenn der Corona-Test positiv ist oder wenn kein Test-Nachweis vorgelegt wird, dann dürfen Sie nicht mit der Bahn mitreisen. 

Wenn Sie aus Risiko-Gebieten mit dem Auto einreisen, werden in der Nähe der Grenze Stichproben zur Kontrolle durchgeführt. 

Im Öffentlichen Personen-Nahverkehr gibt es keine Test-Pflicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Was ist wichtig bei einer Quarantäne zuhause?

Das Corona-Virus darf sich nicht so schnell ausbreiten. Wer sich angesteckt hat, muss deshalb in Quarantäne. Das heißt: Man darf keinen Kontakt haben zu anderen Menschen.

Mehr erfahren

Wie läuft die Corona-Schutzimpfung ab?

Sie werden bald geimpft und haben dazu Fragen? Und welche Impf-Nachweise gibt es? Übrigens: Die Impf-Reihenfolge gilt nicht mehr.

Mehr erfahren

Wann und wie werden Tests gemacht?

Mit Hilfe eines Tests wissen Sie, ob Sie sich mit dem Corona-Virus angesteckt haben. Die Tests sind wichtig, um weitere Ansteckungen zu verhindern.

Mehr erfahren