GebärdenspracheLeichte SpracheAudioinhalteDownloads

Sprache wählen

Deutsch

Eine Seite des Bundesministeriums f. Gesundheit

Bundesministerium für Gesundheit
Schließen
empty
Einfach erklärt
10:10 Uhr · 14. Mai 2020

So wird das neuartige Coronavirus übertragen

Das neuartige Coronavirus überträgt sich vor allem durch Tröpfcheninfektion und Aerosole. Einfache Maßnahmen schützen.

Hauptübertragungsweg: Tröpfcheninfektion

Wenn eine infizierte Person hustet, niest oder spricht, scheidet sie Tröpfchen mit Viren aus. Diese verbreiten sich in einem Umkreis von etwa 1,5 Metern und setzen sich auf Oberflächen ab.

Befinden sich andere Menschen in der Nähe, können Tröpfchen in deren Mund, Nase und ggf. Augen gelangen und sie infizieren.

Bild: Bundesministerium für Gesundheit

Je näher eine Person dem Infizierten ist, desto mehr infektiöse Tröpfchen können sie erreichen. Ab einem Mindestabstand von 1,5 Metern ist die Infektionswahrscheinlichkeit geringer.

Bild: Bundesministerium für Gesundheit

Übertragung über Aerosole

Ebenfalls möglich ist die Infektion über Aerosole. Dabei handelt es sich um in der Luft schwebende Tröpfchenkerne, die kleiner als 5 Mikrometer sind.  Beim Sprechen, aber auch vor allem beim lauten Lachen oder Singen können diese freigesetzt werden und über einen längeren Zeitraum in der Luft stehen. Räume, in denen sich mehrere Menschen aufhalten, sollten deswegen regelmäßig gelüftet werden. Eine Alltagsmaske kann zusätzlichen Schutz bieten.

Weitere Übertragungswege: Schmierinfektion

Fasst eine nicht infizierte Person eine kontaminierte Oberfläche an und greift sich danach an Mund, Nase oder Augen, kann es ebenfalls zu einer Infektion kommen.

Bild: Bundesministerium für Gesundheit

Die AHA-Formel schützt

Bild: Bundesministerium für Gesundheit

Die gesamte Grafik zum Download finden Sie hier:

PDF: So wird das neuartige Coronavirus übertragen